Fitness-Lexikon

Knochen

Ein Knochen ist ein festes, aber dennoch elastisches Gebilde. Er besteht zu ca. 2 Dritteln aus Mineralien (anorganischen Bestandteilen) und zu ca. 1 Drittel aus organischen Bestandteilen (Knochenzellen und Blutgefäße). Die anorganischen Bestandteile verleihen dem Knochen seine große Festigkeit und Härte, den organischen verdankt er seine Elastizität. Er ist in ständigem, gleichzeitigen Auf-und Abbau.
Bei einem Neugeborenen ist das Verhältnis zwischen anorganischem und organischen Verbindungen 1:1, während es bei einem 60-70 jährigen 7:1 ist. Das erklärt die Elastizität des Skeletts in jungen Jahren, und seine Sprödheit im Alter. Das Knochengewebe reagiert auf Belastungen und ein Knochen passt sich langfristig veränderten statischen Bedingungen an.
Knochenaufbau:

  • Knochenhaut (Periost), ganz außen, dem eigentlichen Knochen aufliegend.
  • Knochenrinde (Kompakta), die knöcherne Substand, die eine Röhre bilden kann.
  • Knochenbälkchen (Spongiosa), die sich langfristig den Druckbelastungen anpassen kann

Übrigens: Alles zum Thema Knochen & mehr erfahren Sie in unserer Ausbildung zum Fitnesstrainer oder unserer Ausbildung zum Personal Trainer.

Sie haben Fragen? Wir beraten...

Beratung & Anmeldung
Katrin Seibert Kundenbetreuung

06134 / 95401 - 20

Montag - Freitag von 08.00 - 17.00 Uhr

Sie haben Fragen? Wir beraten!

Gerne helfen wir Ihnen bei allen Fragen rund um unsere Ausbildungen und Studiengänge weiter und beraten Sie ganz individuell.

Rufen Sie uns dazu unter der nebenstehenden Telefonnummer an oder senden Sie uns eine E-Mail.

E-Mail senden