Yoga-Lexikon

Begriffe für K

Karma Yoga
Krishnamacharya
Kundalini Yoga
Begriffe 1 bis 3 von 3

Karma Yoga

Karma Yoga ist der “Yoga der Tat” oder “Yoga des aktiven Tun” und bedeutet ein Handeln, ohne Anhaftung an seine Taten. Karma Yoga wird oft auch als Yoga des selbstlosen Dienstes verstanden.

Der Pfad der Werke strebt danach, jegliche menschliche Aktivität an den erhabenen Willen hinzugeben. Er beginnt mit der Absage an alle ichhaften Zwecke unserer Werke, an alles Unternehmen einer Handlung aus ichhaftem Interesse oder um eines weltlichen Resultats willen. Gelassenheit, Verzicht auf alles Verlangen nach der Frucht unseres Wirkens und ein Handeln, das als Opfer dem Erhabenen Herrn unserer Natur und der gesamten Natur dargebracht wird.

Übrigens: Alles zum Thema Karma Yoga & mehr erfahren Sie in unserer Ausbildung zum Intensive Yoga Trainer.

Sie haben Fragen? Wir beraten...

Beratung & Anmeldung
Katrin Seibert Kundenbetreuung

06134 / 95401 - 20

Montag - Freitag von 08.00 - 17.00 Uhr

Sie haben Fragen? Wir beraten!

Gerne helfen wir Ihnen bei allen Fragen rund um unsere Ausbildungen und Studiengänge weiter und beraten Sie ganz individuell.

Rufen Sie uns dazu unter der nebenstehenden Telefonnummer an oder senden Sie uns eine E-Mail.

E-Mail senden