Fitness-Lexikon

Bänder

Die Bänder sind faserartige Bindegewebsstränge die Knochen miteinander verbinden. Sie spannen sich von einem Knochenpunkt zum anderen. Bänder stellen ein sehr straffes Gewebe dar, welches dem Gelenk Stabilität verleiht und seine Bewegungsmöglichkeiten auf ein sinnvolles Maß einschränkt (Bandhemmung), man spricht deshalb auch von Hemmungs- oder Führungsbändern.
Bänder weisen aus diesem Grund nur wenig Elastizität auf. Nach starker Überdehnung (z.B. Umknicken) kann das Bandgewebe keine optimale Gelenkführung mehr gewährleisten, weil es sich nicht sofort wieder auf seine Normallänge verkürzen kann. Nach einer Überdehnung ist eine längere Ruhepause nötig, bevor das betroffene Gelenk wieder belastet werden kann.
Bänder dürfen nicht mit Sehnen verwechselt werden, welche Muskeln mit Knochen verbinden. Ein Ligament spannt sich also über ein Gelenk, und sichert somit eine funktionelle Bewegung ohne Belastung über Gebühr. So sorgen zum Beispiel die Kreuzbänder des Knies dafür, dass Schubladenbewegung zwischen Tibia (Schienbein) und Femur (Oberschenkelknochen) eingeschränkt werden. Sie schützen somit Muskeln und Sehnen vor Überdehnung und Ruptur und Gelenke vor Luxation (Ausrenken). Bei Gelenken der Extremitäten, die ein großes Bewegungsausmaß benötigen, ist das Band in der 0-Stellung (neutrale Position) des gesicherten Gelenkes, nicht gespannt. Es begrenzt die Bewegung erst am Ende des physiologischen Bewegungsausmaßes und verhindert so zum Beispiel eine extreme Rotation des Hüftgelenkes, die Luxation des Sprunggelenkes oder eine unphysiologische Streckbewegung der Finger.
Die Bänder der Organe unterscheiden sich von denen des Bewegungsapparates vor allem durch ihre Beschaffenheit. Organbänder sind wesentlich feiner, elastischer und weit weniger belastbar. Sie führen oft Blutgefäße oder Nerven zur Organversorgung und sorgen durch ihren Überzug mit Serosa für Gleitfähigkeit. Des Weiteren befestigen sie Organe im Brust und Bauchraum, und fixieren somit zum Beispiel die Leber an ihrem Platz. Die genaue Aufgabe eines Bandes hängt dabei von Ort, Struktur und Beschaffenheit ab. (Quelle: https://krank.de/anatomie/baender/)

Aufgaben & Funktionen der Bänder im Überblick:

  • Einschränkung der Bewegung auf ein physiologisches Ausmaß
  • Sicherung von Gelenken
  • Fixierung von Organen
  • Schutz vor Luxation

Übrigens: Alles zum Thema Bänder & mehr erfahren Sie in unserer Ausbildung zum Fitnesstrainer oder unserer Ausbildung zum Personal Trainer.

Sie haben Fragen? Wir beraten...

Beratung & Anmeldung
Katrin Seibert Kundenbetreuung

06134 / 95401 - 20

Montag - Freitag von 08.00 - 17.00 Uhr

Sie haben Fragen? Wir beraten!

Gerne helfen wir Ihnen bei allen Fragen rund um unsere Ausbildungen und Studiengänge weiter und beraten Sie ganz individuell.

Rufen Sie uns dazu unter der nebenstehenden Telefonnummer an oder senden Sie uns eine E-Mail.

E-Mail senden