Fitness-Lexikon

Autochthone Mus.

Die autochthone Rückenmuskulatur („ortsständige Rückenmuskulatur“) bildet den wichtigsten Teil des aktiven Bewegungsapparates des Rückens und liegt als ursprüngliche tiefe Muskelschicht unmittelbar dem Achsenskelett auf.
Sie erstreckt sich beiderseits entlang der Wirbelsäule vom Becken über den Brustkorb zum Kopf und wird wegen ihrer Funktion als Aufrichter und Stabilisator der Wirbelsäule oft auch der Einfachheit halber Musculus erector spinae (Rückenstrecker) genannt. Sie wird von der Fascia thoracolumbalis umschlossen.

Weiterhin kann die autochthone Rückenmuskulatur auf jeder Seite in zwei Züge unterschieden werden, einen lateralen und einen medialen Trakt, deren Muskeln sich wiederum in verschiedene Systeme unterteilen.
Die Funktion dieser Muskelgruppe liegt in der Seitneigung (Lateralflexion), Aufrichtung (Extension) und Rotation der Wirbelsäule bzw. der einzelnen Wirbelsäulenabschnitte.

Übrigens: Alles zum Thema Autochthone Mus. & mehr erfahren Sie in unserer Ausbildung zum Fitnesstrainer oder unserer Ausbildung zum Personal Trainer.

Sie haben Fragen? Wir beraten...

Beratung & Anmeldung
Rufen Sie uns an! 

06134 / 95401 - 20

Montag - Freitag von 08.00 - 17.00 Uhr

Sie haben Fragen? Wir beraten!

Gerne helfen wir Ihnen bei allen Fragen rund um unsere Ausbildungen und Studiengänge weiter und beraten Sie ganz individuell.

Rufen Sie uns dazu unter der nebenstehenden Telefonnummer an oder senden Sie uns eine E-Mail.

E-Mail senden