Ausbildungsqualität


Aufgrund der Tatsache, dass in der Bundesrepublik Deutschland keine Ausbildungspflicht für Fitnesstrainer existiert, gibt es auch keine staatlich anerkannte Trainerausbildung. Für die staatliche Anerkennung einer Ausbildung muss diese an einer staatlichen Institution wie z.B. einer Universität oder der Industrie und Handelskammer absolviert werden. Hierbei gibt es klar definierte Anforderungen welche eine Trainerausbildung nicht erfüllt.

Ein Umstand der in diesem Kontext zu Verwirrung führen kann ist, dass es eine „staatliche Anerkennung von Fernlehrgängen“ gibt. Alle Ausbildungsinstitute, die ihre Ausbildungen in Form von Fernunterricht anbieten, müssen sich bei der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) registrieren und anerkennen lassen. Eine staatliche Anerkennung in diesem Bereich bezieht sich somit lediglich auf die Anforderungen an einen Fernunterricht und nicht auf die Fitnesstrainer Ausbildung.

Ein staatlich anerkannter Fernlehrgang bedeutet also nicht zwangsläufig, dass die Ausbildungsinhalte einem hohen Qualitätsstandard unterliegen.

Möglichkeiten zur Beurteilung der Ausbildungsqualität
In der Praxis haben sich einige Punkte zur Bewertung eines Ausbildungsinstitutes bewährt.

Bewertungsportale

Eine Möglichkeit sich über die Qualität von Fitnesstrainer Ausbildungen zu informieren bieten unabhängige Bewertungsportale wie z.B. www.seminarcheck.de. Hier können Erfahrungsberichte und Bewertungen der einzelnen Anbieter eingesehen werden. Derartige Portale unterliegen in der Regel einem strengen Qualitätsmanagement um die Echtheit der Berichte und Bewertungen zu gewährleisten.

QM-Siegel

Qualitätsmanagement ist mittlerweile ein verbreiteter Prozess der dazu beiträgt, ein hohes Qualitätsniveau von innerbetrieblichen und ausbildungsspezifischen Abläufen sicherzustellen. Ein gültiges QM-Siegel zeigt, dass das Ausbildungsinstitut die jeweiligen Standards erfüllt.

Theorie- und Praxisinhalte
Naturgemäß handelt es sich bei dem Beruf des Fitnesstrainers um einen Praxisberuf. Daher sollte auch die Wissensvermittlung mit einem hohen Praxisanteil geschehen – theoretische und praktische Lehrinhalte sollten sich ergänzen.

Qualität der Ausbilder
Die Ausbilder sollten über ausreichend Praxiserfahrung und die nötigen Qualifikationen verfügen. Die meisten Ausbildungseinrichtungen stellen Informationen über ihre Ausbilder (mit den jeweiligen Qualifikationen) zu Verfügung.

Transparenz
Alle Informationen über die jeweiligen Ausbildungen sollten übersichtlich und unmissverständlich kommuniziert werden. Dies gilt sowohl für die Homepage-Inhalte als auch für Kataloge o.ä. Ebenso sollte es selbstverständlich sein, dass diesbezügliche Fragen kompetent und zeitnah beantwortet werden.

Auf einen Blick:

  • Eine staatliche Anerkennung von Fitnesstrainer Ausbildungen existiert nicht
  • Erfahrungsberichte anderer Kunden können bei der Entscheidungsfindung hilfreich sein
  • Die Ausbildung bei einem branchenanerkannten Ausbildungsunternehmen ist zwar häufig kostenintensiver, gewährleistet aber in der Regel einen höheren Qualitätsstandard
  • Qualitätssiegel (DEKRA o.ä.) sind ebenfalls ein Zeichen für ein hohes Qualitätsniveau

Sie haben Fragen? Wir beraten...

Beratung & Anmeldung
Katrin Seibert Kundenbetreuung

06134 - 95 401 - 20

Montag - Freitag von 08.00 - 19.00 Uhr

Sie haben Fragen? Wir beraten!

Gerne helfen wir Ihnen bei allen Fragen rund um unsere Ausbildungen und Studiengänge weiter und beraten Sie ganz individuell.

Rufen Sie uns dazu unter der nebenstehenden Telefonnummer an oder senden Sie uns eine E-Mail.

E-Mail senden