Übersicht aller Ausbildungen: Präsenz & Online

Janda Manuelle Muskelfunktionsdiagnostik

 

 

Warum eine manuelle Muskelfunktionsdiagnostik nach Janda?

Bei der Diagnostik von Muskelfunktionen hat sich das Verfahren nach Janda bewährt. Daher ist es heute eines der weitverbreitesten Verfahren bei der Einschätzung von Muskelfunktionen.


Wie erfolgt die manuelle Muskelfunktionsdiagnostik nach Janda?

Beim Diagnostikverfahren nach Janda wird die Muskelfunktion manuell beurteilt, indem die Muskelkraft in Bezug zur Schwerkraft gesetzt wird.

Das Kraftniveau eines Muskels wird dabei mithilfe eines manuellen Widerstands gemessen. Die jeweiligen Muskeln werden im Seitenvergleich beurteilt.

Die Bewertung des Kraftniveaus erfolgt prozentual und anhand einer Skala von 0-5. Diese Bewertung dient allerdings lediglich als Orientierung.

 

Welche Vorteile hat die manuelle Muskelfunktionsdiagnostik nach Janda?

Die manuelle Muskelfunktionsdiagnostik nach Janda hat sich aufgrund ihrer Vorteile durchgesetzt. Das Verfahren wird als relativ einfach eingestuft. Die Diagnostik lässt sich schnell durchführen und hat niedrige Kosten.

 

Welche Nachteile hat die manuelle Muskelfunktionsdiagnostik nach Janda?

Auch wenn die manuelle Muskelfunktionsdiagnostik nach Janda unkompliziert durchzuführen ist, bringt sie auch zwei wesentliche Nachteile mit sich. Das Verfahren benötigt Erfahrung und Übung, um fehlerfrei ausgeführt werden zu können.

Zudem sind jeweiligen Ergebnisse der Messung subjektiv, das heißt, sie sind auch immer von der Person abhängig, welche die Diagnostik durchführt.

 

Was muss bei der Durchführung der manuellen Muskelfunktionsdiagnostik nach Janda beachtet werden?

Bei der Umsetzung der manuellen Muskelfunktionsdiagnostik nach Janda sollten einige Punkte beachtet werden, damit es zu keinen falschen Messungen kommt.

Die Bewegung, welche vom Kunden ausgeführt werden soll, sollte zu Beginn immer genau beschrieben werden. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Bewegung vom Kunden gleichmäßig und langsam ausgeführt wird.

Werden Bewegungen ausgeführt, für welche mehrgelenkige Muskeln zum Einsatz kommen, müssen diese fest fixiert werden. Wird die Bewegung dann ausgeführt, sollte sie auch immer in ihrem vollem Umfang untersucht werden.

Die Genauigkeit der Testergebnisse nimmt zu, wenn großflächige Extremitäten bestmöglich abgestützt werden. Auch beim manuellen Widerstand gibt es wichtige Punkte zu beachten. Dieser sollte immer über ein Gelenk einwirken, nicht über zwei. Zudem sollte der Widerstand immer entgegensetzt der Testbewegung des Kunden gegeben werden und mit gleich bleibender Kraft und Bewegung präsentiert werden.

 

Wie wird bei der manuellen Muskelfunktionsdiagnostik nach Janda bewertet?

Die Ergebnisse der manuellen Muskelfunktionsdiagnostik nach Janda werden in 6 Stufen eingeteilt und mit Hilfe dieser beurteilt.

 

Stufe 0 (zero)
Beim Kunden ist beim Versuch einer Bewegung nicht die geringste Muskelkontraktion erkennbar.

Stufe 1 (trace):
10 % der Muskelkraft Bei Stufe 1 ist die Spur einer Anspannung erkennbar. Der Muskel spannt sich zwar an, diese Anspannung reicht jedoch nicht aus, den zu testenden Körperbereich zu bewegen.

Stufe 2 (poor):
25% der Muskelkraft Stufe 2 gilt als sehr schwach. Die Bewegung kann zwar im vollem Umfang ausgeführt werden, jedoch reicht die Kraft nicht aus, einen Widerstand zu bewegen, welcher dem Eigengewicht des Körperteils entspricht, das getestet werden soll.

Stufe 3 (fair):
50% der Muskelkraft Stufe 3 spricht für eine schwache Muskelkraft. Die Kraft reicht aus, um die Bewegung in vollem Umfang durchzuführen und die Schwerkraft zu überwinden.

Stufe 4 (gut):
75% der Muskelkraft Die Kraft des Muskels reicht aus, um die Bewegung in vollem Umfang durchzuführen und einen mittelgroßen Widerstand überwinden zu können.

Stufe 5 (normal):
100% der Muskelkraft Bei dieser Stufe ist der zu testende Muskel in der Lage, einen großen Widerstand bei voller Bewegungsfreiheit zu überwinden.

 

Sie haben Fragen? Wir beraten!


Katrin Seibert

Telefon: 06134-95401-20
Mail: info@safs-beta.de
Montag - Freitag von 08.00 - 19.00 Uhr

afs & Beta - Seminarcheck - Alle Bewertungen

Sie haben Fragen? Wir beraten...

Beratung & Anmeldung
Katrin Seibert Kundenbetreuung

06134 - 95 401 - 20

Montag - Freitag von 08.00 - 19.00 Uhr

Sie haben Fragen? Wir beraten!

Gerne helfen wir Ihnen bei allen Fragen rund um unsere Ausbildungen und Studiengänge weiter und beraten Sie ganz individuell.

Rufen Sie uns dazu unter der nebenstehenden Telefonnummer an oder senden Sie uns eine E-Mail.

E-Mail senden